Coaching & Gefühle

von Burkhard Mester am 24. September 2012

Unsere Gefühle beruhen auf unseren Erfahrungen und helfen uns, uns im Leben zurechtzufinden. Wenn wir auf die Gefühle der  Anderen achten wollen, benutzen wir verschiedene Sinnesorgane. Das ist aber nicht ausreichend. Ein besseres Ergebnis erhalten wir, wenn es uns gelingt, die Blickrichtung des Anderen anzunehmen. Dann erhalten wir meist besser das Gefühl, wie der Andere empfindet.

Trotz allem ist unsere Wahrnehmung immer individuell. Das hat mit unserer Erziehung, unserem Umfeld und mit unseren bisherigen Erfahrungen zu tun.

Und das hat auch damit zu tun, wie bereit wir sind auf unsere eigenen Gefühle zu achten. Wenn es mir schon schwer fällt, auf meine Gefühle zu achten, wird es mir auch schwer fallen, auf die Gefühle Anderer zu achten.

Wie bereit sind wir also, auf unsere eigenen Gefühle und auf die anderer Menschen zu achten? Es geht nicht darum cool zu sein, sondern er geht darum, dass Menschen einander besser verstehen. Jeder der beschließt, oder beschlossen hat cool zu sein, raubt sich und Anderen ein Stück Menschlichkeit. Cool sein treibt auch immer mehr in die Einsamkeit.

Sie wollen etwas ändern? Können Sie sich vorstellen, wieder mehr Gefühle in Ihrem Leben zuzulassen? Wissen aber nicht wie? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

{ 0 Kommentare… füge jetzt einen hinzu }

Hinterlasse einen Kommentar

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: